Das Geheimnis hinter der Materie

Darwin's Dilemma: Die Seele

< <
7 / total: 7

Fazit

Materialisten stellen sich eine Welt vor, die allein durch eine Reihe von Zufälligkeiten in einem Universum, von dem sie glauben wollen, sie sei ewig und Zeitlos, entstand. Doch zweifellos kann der Mensch, der eine überlegene Intelligenz besitzt, Zivilisationen aufbaut, Roboter entwickelt, das Internet erfindet, der einen Nutzen aus diesen Dingen zieht, der denkt und versteht, der das alles interpretiert, der Freude empfindet, der Zweifel hegt, dem eine schöne Landschaft großes Vergnügen bereitet und der sich bemüht die absolute Wahrheit zu finden, in keiner Weise ein Werk des Zufalls sein. Ebenso wenig wie die Existenz jedes anderen Lebewesens auf der Erde ist auch die Existenz des Menschen – mit seinen Milliarden von Zellen und den hochkomplexen Organellen in jeder Zelle – durch keine vertretbare Logik auf den Zufall zurückzuführen. Entgegen den Behauptungen der Materialisten ist nichts auf der Welt zufällig. Wenn der Zufall beim Menschen, in dem was er tut und in dem, was er erreicht, keine Rolle spielt, muss es ein zielgerichtetes Bewusstsein dahinter geben. Wenn der Mensch sich bewusst verhält, muss es wiederum eine höhere Intelligenz geben, die dieses Bewusstsein beim Menschen hervorbringt. Eine Intelligenz, die allem was der Mensch sieht und kennt überlegen sein muss. Diese Intelligenz gehört Allah, Der den Menschen aus dem nichts erschafft und ihn mit seiner eigenen Seele bestückt.

Der Mensch empfindet Freude, wenn Allah es wünscht. Wenn Allah es wünscht, macht der Mensch Entdeckungen und entwickelt hohe Technologien. Wenn Allah es wünscht, komponiert der Mensch Musik, spielt auf der Violine oder schreibt Bücher. Wenn Allah es wünscht, wird der Mensch sich freuen, trauern, sorgen oder aufregen. Freude an Musik und Schönheit empfindet man mit Allahs Erlaubnis. Das Vergnügen an einer schönen Landschaft, feinen Kleidung, hübschen Blume, einem Kaninchen, einer Malerei oder einem Kuchen, ist nur durch die Erlaubnis Allahs möglich. Niemand kann eines dieser Dinge ohne Allahs Willen erleben.

Es ist nicht die physische Materie, die diese Dinge verwirklicht. Es sind nicht die Proteine, die aus der Nahrung extrahiert werden. Es sind nicht die Zellen im menschlichen Gehirn. Das Gehirn empfindet keine Liebe. Das Gehirn ist nicht in der Lage, Freude an Musik zu empfinden. Das Gehirn kann keine Zuneigung für ein nervös herumhüpfendes Eichhörnchen verspüren, Das Gehirn fühlt keine Sehnsucht, keine Loyalität oder Hingabe. Das Gehirn verfällt nicht in Nostalgie, wenn es sich an den ersten Tag in der Grundschule erinnert. Das Gehirn ist lediglich ein Organ aus Fetten, Wasser, Proteinen sowie verschiedenen Chemikalien. Es ist nicht das Gehirn, sondern die menschliche Seele, die Liebe, Freude, Scham, Zuneigung und Sehnsucht empfindet. Was den Menschen zum Menschen macht, ist die Existenz der Seele, die Allah gehört.

Jeder Mensch wird ungeachtet dessen, ob er an die Existenz der Seele glaubt oder nicht, seinen irdischen Körper verlassen und Rechenschaft in der Gegenwart Allahs im Jenseits ablegen. Gläubige, Leugner, Materialisten, Darwinisten, diejenigen, die die sich gegen die Existenz der Seele ihr ganzes Leben lang auflehnten, diejenigen, die behaupten, „Wir bestehen aus einer Ansammlung von Neuronen und es gibt kein Jenseits“ oder jene die meinen, „Materie ist das einzig Absolute“ – ganz ohne Ausnahmen, alle Seelen, die je gelebt haben, müssen sich vor Allah verantworten. Jedem werden seine Taten lückenlos aufgezeigt werden. Über jeden wird mit makelloser Gerechtigkeit geurteilt werden.

Für alle, die dieser Tatsache zumindest eine Wahrscheinlichkeit von 1% oder sogar 0,1% zurechnen und sich über die Eventualität der Existenz eines Jenseits Gedanken machen, gilt es nun, sich von seinen falschen Überzeugungen zu distanzieren, sich unserem Herrn, Allah, zuzuwenden und sich zu bemühen, die Zufriedenheit Allahs zu erlangen.

Solange man sich im irdischen Leben befindet, ist es immer möglich, seine Fehler zu korrigieren. Allah erläutert dies wie folgt:

Sari Lale Yellow Tulip

Und wenn jene zu dir kommen, die an Unsere Botschaft glauben, so sprich: "Frieden sei mit euch! Sich Selber hat euer Herr die Barmherzigkeit vorgeschrieben, so dass Er nachsichtig und barmherzig ist, wenn einer von euch aus Unwissenheit etwas Böses tut und danach umkehrt und sich bessert.“
(Surah Al-An‘am, 54)

Diejenigen aber, die Böses taten und es dann bereuten und glaubten - wahrlich, dein Herr ist hernach Allverzeihend, Barmherzig.
(Surah Al-A‘raf, 153)

Die Erde ist ein vorläufiger Aufenthaltsort. Alles in diesem Leben ist vergänglich. Nichts, was der Mensch in dieser Welt besitzt, besitzt eine reale Grundlage. Von der Echtheit dieser Welt auszugehen ist ähnlich absurd, wie von der Echtheit eines Traumes auszugehen, alles Energie und Zeit in den Traum zu investieren, und allem anderen die Augen zu verschließen.

Allah ist das einzig absolute Wesen, Er ist die einzige Wahrheit. Der Materialismus ist schlussendlich zusammengebrochen und mit ihm der Darwinismus.

Die Existenz Allahs zu akzeptieren bedeutet das Ende aller falschen Ideologien. Das Ziel dieses Buches ist es, alle Menschen dazu einzuladen, diese Tatsache zu erkennen. Doch zweifellos „… nur die Verständigen lassen sich ermahnen.“ (Surah Ar-Ra‘d, 19)

 

Manzara Landscape Cocuklar Yesillik Children

Preis Dir, wir haben nur Wissen von dem,
was Du uns lehrst; Du bist der Wissende, der Weise.
(Sure al-Baqara, 32)

 

7 / total 7
Sie können das Buch Darwin's Dilemma: Die Seele des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top